Seite auswählen

WECHSELJAHRE

Deine perfekte Ernährung.

Tipp 6: WIE vor WAS.

Guten Morgen Friend, ich hoffe du hast heute gut gefrühstückt!
So gut, um dich jetzt vier oder fünf Stunden lang in Ruhe deinem Tagewerk widmen zu können. Auf diese Weise profitiert nicht nur dein Verdauungssystem von einer längeren Pause ohne Essen.

Deine Ernährung ist, wie jede andere Aktion oder Handlung auch,

ein Ausdruck deiner Gewohnheiten.

Jahrelang sind Mag-Ich-Mag-Ich-Nicht-Gedankenkonstrukte in grauen Gehirnzellen-Beton gegossen worden. Sie lagern als massive Blöcke in Form von zentnerschweren Begründungen und Berechtigungen vor dem Tor zu deinem leichten Leben. Also – was ist zu tun, wenn bestimmte Gewohnheiten tatsächlich als

Trennwand zwischen dir und deinem schönsten Leben stehen?

In TIPP 5 habe ich dir beschrieben, mit welchem Verhaltensmuster in Sachen Ernährung ich aufgewachsen bin. Kannst du dir vorstellen, wie schwer es für mich war zu lernen, genussvoll und in Ruhe essen? Am besten noch ohne dabei zu reden?!

Für mich offenbarte sich die Lösung durch gemeinsame Tischrunden mit den zukünftigen Großeltern meiner Tochter. Auch wenn ich heute ganz andere Sachen esse als damals – der freundliche Umgang, die Wertschätzung für den Koch und genussvolles Kauen in ruhiger Atmosphäre sind seitdem meine Konstanten, wenn es ums Essen geht.

Den mentalen Presslufthammer kannst du also stecken lassen.

Deine richtige Ernährung beginnt mit Genuss!

Wahrer Genuss bewahrt dich vor jedem Zuviel.
Wahrer Genuss ist eine meditative Übung.

Wahrer Genuss macht deinen Atem tief und deinen Geist ruhig.

Wahrer Genuss ist eine Übung 🙂
Fang gerne an, womit du willst – gerne auch mit Schokolade! Wie fühlt es sich an, sie einfach nur zu genießen – ohne Hintergedanken? Das ist die Kunst! Wahrer Genuss macht glücklich … und möglicherweise auch die Ingredienzien einer guten Schokolade!

Lass es dir schmecken!

LASS DICH GERNE INSPIRIEREN!

Im nächsten Artikel kommt Tipp Nr. 7.
Ein Klick und es geht weiter >

ZUM TIPP NR. 7